Elternfibel

Download Elternfibel 2018/19
schullogo

 

Wir bewegen, indem wir….

… auf vielfältige und kreative Bewegungsangebote im Unterricht und in den Pausen achten.

… uns gegenseitig an gesunde Ernährung erinnern und gemeinsam Neues ausprobieren.

… unseren Kindern den Spaß am Lernen vermitteln und ihre Neugierde täglich auf‘ s Neue anregen.

… Respekt, Toleranz und Vielfalt miteinander leben und so eine Gemeinschaft mit Eltern, SchülerInnen und allen in der Schule Tätigen bilden.

… allen an Schule Beteiligten die Möglichkeit geben, das Schulleben mitzugestalten.

 

Unterrichts- und Pausenzeiten

An unserer Schule besteht die Fünf-Tage-Woche, also Unterricht von Montag bis Freitag.

Morgens schellt es um 7.55 Uhr das erste Mal. Dann gehen alle Kinder gemeinsam in ihre Klassen. Mit dem zweiten Schellen um 8.00 Uhr beginnt die erste Stunde. Bitte schicken Sie Ihr Kind pünktlich zur Schule, damit der Unterricht störungsfrei beginnen kann. Aufsicht wird vor dem Unterricht ab 7.45 Uhr geführt, so dass Sie Ihr Kind daher auch nicht früher zur Schule gehen lassen sollten.

 8.00  –   8.45 Uhr 1. Unterrichtsstunde
 8.45  –   9.30 Uhr 2. Unterrichtsstunde
 9.30  –   9.50 Uhr                     Spielpause
 9.50  – 10.05 Uhr Frühstückspause
10.05 – 10.50 Uhr 3. Unterrichtsstunde
10.50 – 11.35 Uhr 4. Unterrichtsstunde
11.35 – 11.50 Uhr Spielpause
11.50– 12.35 Uhr 5. Unterrichtsstunde
12.35 – 13.20 Uhr 6. Unterrichtsstunde

Die Kinder frühstücken im Klassenraum. Während der Spielpausen stehen der große Pausenhof und für Fußballspiele der kleine Hof zur Verfügung.

 

Betreuung

Seit 2004 sind wir eine „Offene Ganztagsschule“.

Das heißt:

  • Betreuung von 7.00 – 17.00 Uhr (Anmeldung erforderlich)
  • Warmes Mittagessen (optional)
  • Ferienbetreuung
  • Optimale Förderung durch enge Zusammenarbeit zwischen Betreuungspersonal und Lehrerkollegium

 

Frühstück

Lernen ist anstrengend!

Im Anschluss an die 1. Hofpause wird gemeinsam mit der Lehrperson in der Klasse gefrühstückt.

Ihr Kind benötigt in der Schule ein „gesundes“, abwechslungsreiches Frühstück (belegtes Brot, Obst oder Gemüse).

Trinkwasser können die Kinder in der Schule bekommen, also geben Sie lieber eine Trinkflasche für den Sportunterricht mit und verzichten Sie auf Trinkpäckchen. So helfen Sie uns auch, die Umwelt zu schützen.

 

Lernzeit statt Hausaufgaben

An unserer Schule gibt es keine Hausaufgaben. Stattdessen haben die Kinder mehrmals in der Woche eine Lernzeit, in der sie unter Aufsicht einer Lehrkraft oder eines Mitglieds der OGS individuelle Aufgaben erledigen. Genauere Informationen zur Lernzeit erhalten Sie durch die Lehrkraft auf der ersten Klassenpflegschaft.

 

Elternsprechtag

An unserer Schule ist in jedem Schulhalbjahr ein Elternsprechtag vorgesehen.

An diesen Tagen haben Sie Gelegenheit, mit den Lehrerinnen über das Sozialverhalten und die Lernfortschritte Ihres Kindes zu sprechen.

Wenn Sie außerhalb der Sprechtage ein Gespräch wünschen, geben Sie Ihrem Kind eine entsprechende Mitteilung für die Lehrerin mit.

 

veränderter Elternsprechtag

Zusätzlich haben wir bei uns einen wirklichen Eltern – SPRECH – Tag für unsere Schulanfänger. Die Klassenleitungen nehmen sich in den ersten Schulwochen die Zeit, Sie als Experten für Ihre Kinder anzuhören. Es geht dabei um Besonderheiten Ihres Kindes, die Sie der Klassenleitung mitteilen möchten oder auch um eine Beschreibung, wie Sie und Ihr Kind den Schulstart erlebt haben.

 

Elternbesuche im Unterricht

Erziehungsberechtigte können den Unterricht nach vorheriger Absprache mit der unterrichtenden Lehrkraft besuchen.

So erfahren Sie vor Ort den Unterricht der heutigen Zeit. Sie erhalten wichtige Informationen darüber, wie Ihr Kind in der Gemeinschaft mit anderen lernt.

 

Zeugnisse

Noten bekommen die Kinder ab dem dritten Schuljahr.

In den ersten beiden Schuljahren schreiben die Lehrerinnen ein Berichtszeugnis mit Aussagen über den Leistungsstand und die Lernfortschritte, die Ihr Kind in seiner sozialen und geistigen Entwicklung gemacht hat. Dieses Zeugnis kann im Rahmen eines Elterngespräches ausführlich erläutert werden.

 

Krankheit

Sollte Ihr Kind einmal erkranken und fehlen müssen, benachrichtigen Sie uns bitte am ersten Tag bis 7.55 Uhr (Lehrerzimmer oder Sekretariat) oder durch ein Nachbarkind. Wenn Ihr Kind gefehlt hat, reichen Sie bitte auch unbedingt eine schriftliche Entschuldigung nach.

 

Ferien

Die ersten Ferien für Ihr Kind werden die Herbstferien in diesem Jahr sein. Sie beginnen am 15. Oktober und enden am 27. Oktober.

 

Beurlaubungen

Es kann vorkommen, dass Sie Ihr Kind aus einem wichtigen Grund vom Schulbesuch beurlauben lassen müssen. In diesem Fall stellen Sie bitte rechtzeitig schriftlich

einen Antrag:

– bei bis zu zwei Tagen an die Klassenlehrerin,

– bei bis zu 14 Tagen oder vor und / oder nach den Ferien schriftlich an die Schulleitung.

Unmittelbar vor oder nach den Ferien wird eine Beurlaubung nur in dringenden Ausnahmefällen nach schriftlichem Antrag nach Rücksprache mit dem Schulamt genehmigt!

 

So erreichen Sie uns:

Telefon

Lehrerzimmer:   50 – 2 53 33

Schulleitung:      50 – 2 53 34

Betreuung:         50 – 2 7365

Sekretariat:        50 – 2 53 35

Hausmeister:     50 – 2 53 37

 

Postanschrift

Petri–Grundschule

Beurhausstraße 15 – 17

44137 Dortmund

 

Förderverein

An unserer Schule trägt der Förderverein durch persönliches, materielles und finanzielles Engagement zur Gestaltung des Schullebens bei. So unterstützt der Verein zum Beispiel die Anschaffung von Sport-, Spiel- und Lehrmaterial. Der Mindestjahresbeitrag beträgt 15 € und kann ebenso wie Spenden von den Steuern abgesetzt werden. Auf dieses Konto können Sie einzahlen:

Stadtsparkasse Dortmund

BLZ: 440 501 99

Konto-Nummer: 151 002 161

Verein der Freunde und Förderer der

Petri-Schule, Beurhausstr. 15 –17

44137 Dortmund

 

Zum Schluss

Sicher kann diese Informationsschrift nicht alle Ihre Fragen beantworten. Aber vielleicht haben Sie doch einen kleinen Einblick in unser Schulleben bekommen.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen selbstverständlich gerne.

Wir freuen uns auf Ihr Kind und auf eine enge Zusammenarbeit.

 

Das Kollegium der Petri-Grundschule