Klasse 3a

Igel backen

Als wir den Buchstaben „I“ lernten, haben wir aus einem Stück Teig Igel geformt, mit Mandelstiften die Stacheln hineingesteckt und mit Schokoladentropfen das Gesicht mit Nase und Augen gebildet.

So sahen die Igel vor dem Backen aus und

so nach dem Backen.

Besuch der Polizeipuppenbühne

Auf dem Weg zum Westfalenparkwurden wir neben anderen Erwachsenen sogar von einem Polizisten begleitet.

p1050996

Eine Polizistin begrüßte uns vor der Puppenbühne und erklärte uns alles Wichtige. Das sahen wir das Stück und lernten, wie wir uns beim Überqueren der Straße richtig verhalten.

p1050999

Ein Gruppenfoto mit echtem und dem Plastikpolizisten musste einfach sein.

Besuch der Zahnärztin

p1050975

Im Februar 2016 besuchte uns Frau Dr. Tsitsa in unserer Klasse.

Zu Anfang sangen wir gemeinsam ein Lied über das Zähneputzen, bei dem wir alle die entsprechenden Bewegungen mitmachten.

Danach lernten wir an unterschiedlichen Stationen viel über Zahngesundheit und Zahnhygiene.

Stutenkerl

p1050953

Am 6. Dezember bekam die gesamte Klasse auch einen großen Stutenkerl.

 Nachdem er zerteilt war, durfte sich jeder etwas nehmen. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Manchmal bedurfte es ausführlicher Überlegung, welches Stück man nun nehmen sollte.Allmählich wurde es immer weniger und zum Schluss hatten wir ihn komplett verputzt.

Adventssingen

p1050946

Beim unserem 1.Adventssingenhaben wir das Lied dann noch einmal allen anderen Schulkindern vorgeführt.

Adventsfeier

p1050926

Unser Adventsbasteln hat viel Spaß gemacht.

Stolz haben wir den Eltern das Lied „Kleine Igel Schlafen gern“ vorgesungen und mit Instrumenten untermalt. In gemütlicher Runde haben wir gemeinsam gegessen, gebastelt und gesungen.

Am Ende hatte jedes Kind einen solchen Nikolaus und hat ihn auf die Fensterbank gesetzt. Am 6. Dezember hat der „richtige“ Nikolaus tatsächlich die leeren Säckchen gefüllt.

Weihnachtsdorf

Unser erster Schulausflug ging am 24.11.2015 ins Weihnachtsdorf.

Das Bild mit Nikolaus und Engel zeigt uns einmal vor und einmal nach dem Backen.

Unsere Klasse wurde geteilt. Die eine Hälfte begann mit dem Backen, die andere Hälfte bemalte die Schachteln, in die später die Plätzchen gefüllt wurden. Zuerst mussten wir uns die Hände waschen und desinfizieren und bekamen dann eine Schürze umgebunden.

Dann ging es los: Teig kneten, ausrollen, ausstechen und auf das Backblech legen.

Dann sollten wir die Plätzchen mit Streusel versehen. Wir haben uns Mühe gegeben, aber im Übereifer landeten mehr Streusel auf dem Blech als auf den Plätzchen.

P1050826

Die Schachtel durften wir bemalen, wie wir wollten. Die Schablonen halfen uns dabei.

Nach einer halben Stunde wechselten die Back- und die Malgruppe.

Die ersten Wochen
Pinguin Klasse

Wir die Pinguinklasse sind 26 Kinder, 13 Mädchen und 13 Jungen.

Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Bätzel.

Frau Gutsch ist in einigen Stunden auch in unserer Klasse und hilft uns beim Lernen und Arbeiten. Im zweiten Halbjahr wird sie bei uns Englisch unterrichten.

Bei unserer Einschulung waren wir noch ganz gespannt, was in der Schule auf uns zukommt und haben schon versucht, bei den Vorführungen der großen Schulkinder mitzumachen.

Einschulung

Inzwischen haben wir uns gut eingelebt und können schon recht selbstständig arbeiten. Stationsbetrieb macht uns besonders viel Spaß.

Wir sind konzentriert bei der Sache

und stolz, wenn wir etwas gut geschafft haben, P1050859

und wir helfen uns gegenseitig, wenn uns jemand um Hilfe bittet.

Wenn wir alles erledigt haben und noch genügend Zeit ist, arbeiten wir mit unserm Lernmaterial selbstständig weiter.